DAS FORMAT

DAS FORMAT ist Treffpunkt. Wörter. schöpferisch. Dialog. Happening. Experiment. Gespräch. poetische Intervention. Austausch. ein Entstehen. Kreation.

DAS FORMAT begleitet ihr Projekt, unterstützt Einzelpersonen, arbeitet mit Ihrem Team, geht in Ihre Firma, kommt in Ihr Atelier.

Sie können ein einzelnes DAS FORMAT in einer Zeitspanne von 60 Minuten bis zu mehreren Stunden auswählen. Rufen Sie mich an. Gerne bespreche ich mit Ihnen die Einzelheiten.


DAS FORMAT ::: schreib ::: Poesie ::: ich auch :::

das Poetische heisst sammeln. Gegenwartsforschung mit poetischem Denken. im Schreiben. sich in der Nähe verzweigen fernliegende Räume erkunden. imaginieren. mit allen Sinnen weit offen. vielgestaltig. schöpferisch. konkret.

Das Schreiben, das schreibende Erkunden, das Experimentieren, das sich selbst Einsammeln im Schreiben. Schöpferisches und Ihr Experimentieren stehen im Mittelpunkt. 

Aktuell: Poesiewerkstatt 

Die Lyrik interagiert mit Sprachschichten, in der die Welt etwas für uns bedeutet.

In der Poesiewerkstatt gehen wir schreibend in Verbindung mit diesen Schichtungen.Dabei suchen wir Wörter, arbeiten mit Widerständigem, erschaffen eine eigene sprachliche Präsenz, setzen Verschiebungen und interagieren auch mit der Freiheit dichterischen Denkens.

Vielfältig, spannend und voller Überraschung. Impulsgebend arbeite ich gerne mit zeitgenössischer Lyrik. Bei Interesse schliessen wir die letzte Lektion mit einer Lesung aller Teilnehmenden ab.

Insgesamt 6 Lektionen je 45 Minuten; pro Abend 2 Lektionen

Datum:                       Freitag 9., 16. und 23. Februar

Uhrzeit:                      18.30 bis 20.15 Uhr

Ort:                             In der einzigartigen Buchbinderei von Christa Wyss, Ausstellungsstrasse 25, 8005 Zürich

Kosten:                     6 Lektionen an drei Abenden 180 CHF

Anmeldung              info@gudrunorlet.com

Bibliografie:            https://gudrunorlet.com/bibliografie/

DAS FORMAT ::: Wechselrede :::

Dialog, Streitgespräch, Verabredung, Unterredung, Palaver, Monolog und mehr. im Wechsel.

Die Begegnung und die Kommunikation in ihren vielfältigen Varianten sind das Zentrum. ::: Wechselrede ::: basiert auf einem Konzept, ähnlich dem Happening, das alle Besucher*innen aktiv beteiligt. Input und zeitliche Struktur sowie der Wechsel der Kommunikationsform sind vorgegeben. Die Wechselrede kann in jedem Zeitformat eingesetzt werden.  

DAS FORMAT ::: Werkstattgespräch :::

Im Atelier, an Ihrem Schreibtisch, in der Stube, in der Beiz, auf Stühlen und Bänken und nach Ihrem Wunsch. 

Sie eröffnen uns einen Einblick und ich frage nach.

Kuration und Moderation: Gudrun Orlet

(1) das Poetische heisst sammeln (Alexander Kluge) 

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top